• heute 5% Rabatt zusätzlich
  • Rabatt-Code: #LazyMonday
Angebote in:
TIME

nur bis zum 6.6. 23.59 Uhr - gilt nicht für Gutscheinkauf - ab 60 EUR Warenwert

"Daune oder Kunstfaser" ist eine Frage, die die Outdoorszene nach wie vor bewegt. Wir lehnen uns vermutlich nicht allzuweit aus dem Fenster, wenn wir behaupten, dass jeder Wanderer schon einmal selbst vor genau dieser Frage stand, als er den richtigen Schlafsack gesucht hat. Jede Schlafsack-Füllung hat ihre Vor- und Nachteile, jede ihre begeisterten Anhänger. In diesem Artikel stellen wir dir beide Materialien kurz vor, vor allem aber stellen wir sie mit allen Vor- und Nachteilen einander gegenüber.
Was haben Orgelbau, Uhren und die Konstruktion von Zelten gemeinsam? Seltsame Frage? Nein, die macht schon Sinn. Es geht nämlich heute um die Wassersäule.
Trotz vieler Versuche bleibt die Daune, das kleine Wunderwerk der Natur, ein unersetzliches Material. Zumindest im Ultraleicht-Bereich. Aber was ist das überhaupt für ein Material? Wo kommen es her? Und gibt es tatsächlich keine Alternativen?
Wenn nach einem Regenschauer das Wasser im Zelt steht, ist es schnell vorbei mit dem Spaß am Overnighter. Häufig sind es jedoch nur die Nähte, die im Laufe der Zeit verschleißen. Wir zeigen dir in sechs einfachen Schritten, wie du deine Zeltnähte abdichten kannst. Dann fällt die nächste Wanderung garantiert nicht ins Wasser.