LightHeart Gear

1

Maximale Einfachheit. Dafür steht LightHeart Gear. Die amerikanische Firma profiliert sich vor allem durch ihre Serie von ultraleichten Zelten, für die lediglich ein paar Trekkingstöcke zum Aufstellen notwendig sind.

Eine Idee wird geboren

„While hiking the Appalachian Trail, I met a guy who had a tent that, quite frankly, pissed me off. It was a lot lighter than mine and it was huge – like a palace“ – Judy Gross, June 2006

(„Während ich den Appalachian Trail wanderte, traf ich einen Typen, dessen Zelt mich, nett ausgedrückt, angekotzt hat. Es war deutlich leichter als meines und es war riesig – wie ein Palast.“)

Mit diesen Worten erinnert sich Judy Gross an den Moment, in dem die Idee zu Lightheart Gear geboren wurde. Sie selbst schleppte ein zwei Kilo schweres 2-Personen-Zelt mit sich herum, in das höchstens anderthalb Personen passten.

In diesem Juni im Jahr 2006 ist der Funke übergesprungen. Judy Gross beendete ihre mehr als dreißigjährige Karriere als Krankenschwester und besuchte eine Designschule. Ihr Leben lang hat sie genäht und mit dem nun gewonnen Wissen über Schnittmustererstellung machte sie sich daran, ihr erstes Zelt zu entwerfen.

Die ersten Schritte

Auf einem amerikanischen Treffen der Trekking Community und Thru Hiker (SoRuck) zeigte sie das Zelt Freunden und Bekannten. Eigentlich hatte sie nur eines für sich selbst machen wollen, doch nachdem ihr von vielen ans Herz gelegt wurde, sie solle doch MYOG-Kits zusammenstellen, entschied sie sich anders. Anstelle von Selbstnäh-Kits launchte sie 2009 LightHeart Gear und begann, ihr UL Tent zu vertreiben.

Das Solo wog mit knapp 765 g nur einen Bruchteil ihres alten Shelters. Es war doppelwandig und wurde mit zwei Stöcken (z. B. Trekking Pole) aufgestellt.

Die nächste Etappe

Immer wieder erhielt Judy Gross Kundenanfragen gerade in Bezug auf Farbe. Als kleines Unternehmen mit lokaler Produktionsstätte in Asheville, North Carolina und nur kleinen, vorproduzierten Mengen hatte sie immer die Möglichkeit, auf individuelle Kundenwünsche einzugehen. Egal, ob es um eine ausgefallene Farbe oder andere Änderungen ging. Die Liste konnte sehr lang werden. Genauso schnell kann sie auf Änderungen und Innovationen in der Branche reagieren beziehungsweise diese in ihren Produkten umsetzen.

2010 wurde das LightHeart Duo vorgestellt: ein echtes UL Zwei-Personen-Zelt mit dreieinhalb Quadratmetern Platz für Isomatten, Schlafsäcke und Co. bei nur einem guten Kilogramm Gewicht. 2011 folgte das SoLong 6, das ausreichend Länge, Höhe und Breite für große Wanderer bietet.

Die zwischenzeitlich nach China ausgelagerte Produktion wurde schnell wieder zurück auf amerikanischen Boden geholt. Alle LightHeart Gear Zelte sind vollständig in den Vereinigten Staaten hergestellt.

Neue Wege

Neben den Zelten fügte Judy Gross ihrer Produktionslinie nun auch andere Backpackingprodukte hinzu. Dazu gehören unter anderem ein Regen-Wickel-“Rock“, Regenjacken und -hosen und eine Regenhülle für den Rucksack, die gleichzeitig als Kapuze dient.

Eigentlich hatte Judy Gross nur ein bisschen nähen und viel wandern wollen, inzwischen ist es eher umgekehrt. Doch die Erfahrung, die sie selbst auf mehr als 4000 gewanderten Meilen gesammelt hat, ist in jeder ihrer Entwicklungen zu spüren.

Die LightHeart Gear Familie im Shop

Das LightHeart Gear Duo

  • Großzügiges Zwei-Personen-Zelt
  • Robuste, wasserdichte Materialien
  • Vorzelt kann vollständig geöffnet oder als Sonnenschutz aufgestellt werden

Das LightHeart Gear Solo Awning

  • Hybrid Double/Single Wall Shelter für eine Person und Gepäck
  • aufspannbares, Tarp-ähnliches Vorzelt für noch mehr abgedeckte Fläche und Blick in die Natur auch bei Regen
  • großzügiger, langer Innenraum und ein großer seitlicher überdachter Eingang

Das LightHeart Gear SoLong 6

  • Ein-Personen-Shelter für große Wanderer
  • Vordach kann hoch gerollt oder tarpähnlich aufgespannt werden
  • Super leichter Aufbau

Der LightHeart Gear Regen-Kilt

  • Leichtes, wasserabweisendes Material
  • Sehr gute Passform ohne die Beinfreiheit zu stören
  • Flexibel einsetzbar (auch als Poncho)