• Wochenend-Sale Lite - Jetzt 10% Rabatt sichern!
  • Gutschein Code: litesale21
Angebote in:
TIME

OMM

1

Geboren aus der Leidenschaft zu laufen und zu wandern bietet OMM hochwertige und vor allem ultraleichte Ausrüstung. Egal ob für den echten Original Mountain Marathon oder für die privaten Trekking Touren, mit dieser Marke sind Profis und Amateure im Event wie auch im Training gleichermaßen gut beraten.

Ein Mann ist frontal zu sehen. Das OMM-Logo auf seinem T-Shirt ist gut sichtbar. Man erkennt kein Gesicht. Er trägt einen OMM Rucksack, aus dem der Schlauch eines Trinksystems kommt.

Wer oder was ist OMM?

Das Event

Ausgangspunkt der Entstehungsgeschichte des britischen Unternehmens ist tatsächlich ein Event, oder eher: eine Schnapsidee unter Freunden. Gerry Charnley, seines Zeichens Bergläufer, und seine Freunde stritten darüber, wer wohl am besten in den Bergen zurechtkäme. 1968 fand das erste Event in Großbritannien statt. Von dort wuchs es zu einem der bedeutendsten Rennen Europas und weltweit heran. Bis heute geht es dabei nicht nur um Ausdauer, sondern auch um Navigation und Teamwork.

„The Karrimor“ hieß es zunächst und bestand neben dem Doppelmarathon für die Elite der Berläufer-Szene auch nach und nach aus weiteren Kategorien und Kursen für Einsteiger und Fortgeschrittene. Die Idee: Immer in 2er-Teams unterwegs haben die Läufer alles im Gepäck, was sie brauchen (auch für einen Overnighter).

Eine Geschichte in Stationen, Teil 1

1968: Der erste Marathon findet statt.

1973: Die ersten Events außerhalb Großbritanniens finden statt, zunächst in Skandinavien, dann auch in Frankreich, der Schweiz und Australien, dort dann unter dem Namen KIMM (Karrimor International Mountain Marathon).

1974: Ein kleiner Kommentar von einem Teilnehmer wurde zum riesigen Schritt in Richtung Produktmarke. Chris Basher war auf der Suche nach einem ultraleichten Rucksack, Mike Parson war sofort Feuer und Flamme. Der erste, wirklich leichte Laufrucksack entstand.

Die Marke

Mit dem neuen Jahrtausend, nach einigen harten Events (Legendär: das 1976er Rennen, bei dem Charnley aussagte: „Jeder weiß, dass das hier der KIMM ist, das härteste Event im Rennkalender und kein Sonntagspicknick“) begann eine neue Ära. Mit der KIMM Light erscheint die erste ultraleichte Jacke.

Doch erst 2004 ging es richtig los: aus KIMM wird OMM: Original Mountain Marathon. Internationale Athleten, hochwertige, leichte Ausrüstung und einzigartige Events werden unter der Marke vereint.

Jemand zieht sich blaugraue OMM Kamleika Handschuhe an. Er:Sie trägt eine blaue Jacke

Eine Geschichte in Stationen, Teil 2

2004: Umbenennung der Marke.

2008: Zum allerersten Mal in der Historie des Events wird ein Rennen abgesagt. Zumindest von Seiten der Presse, den Teilnehmern hatte man dieses Detail irgendwie vergessen mitzuteilen: 1700 Menschen liefen wie geplant ihr Rennen und waren völlig unwissend über die Besorgnis, die um sie herrschte. Der zweite Tag wurde dann jedoch aufgrund der Wetterverhältnisse tatsächlich abgesagt.

2012: Nach dem die neue Generation Outdoor-Fans Event und Unternehmen übernommen hat, finden neue Produkte Einzug: Neben Kleidung und Rucksäcken gibt es nun auch Schlafsäcke.

2017: 50 Jahre Original Mountain Marathon. Neben dem Jubiläumsrennen (60 km und 3000 Höhenmeter an einem Wochenende) gibt es die OMM-Produkte vom Handschuh bis zum Schlafsack endlich auch im deutschsprachigen Raum.

Was braucht man für einen Original Mountain Marathon?

Um gleiche Voraussetzungen (und Sicherheit) bei dem Extremevent zu schaffen, gibt das Event-Team eine strenge Packliste vor, die jeder Teilnehmer vollständig bei sich führen muss. Neben wasserdichter Kleidung, Thermounterwäsche und geeigneten Schuhen zählen dazu auch Sicherheitsequipment wie Signalpfeife, Kompass und Stirnlampe dazu.

Ein Mann läuft an einem Fluss entlang. Er trägt ein blaues T-Shirt und einen grünen OMM-Rucksack

Der Rucksack

Das Herzstück der Ausrüstung ist ein ultraleichter Rucksack. Die genaue Größe und Ausstattung (mit Brustgurt oder ohne, mit Hüftgurt oder ohne, Fach im Deckel, etc.) kommt natürlich auf die Vorlieben des Bergläufers an. Prinzipiell bieten alle OMM Rucksäcke perfekte Voraussetzungen für Extremevents oder Bergläufe. Stellvertretend stellen wir die hier den OMM Classic mit 32 Litern Volumen vor.

Key Features OMM Classic 32

364 g / 32 L / One Size

  •     Boden und Außenseite der Schultergurte aus verstärktem Material
  •     große Taschen auf der Rückseite, Tasche mit Reißverschluss und Schlüsselclip im Deckelfach
  •     Gurt von der Hüfte lässt sich zu einer Hüfttasche zusammenfügen
  •     große Front- und Rücken- und Seitentasche aus Mesh, um z.B. Flasche, Karte oder Kleinkramsicher zu verstauen
  •     Herausnehmbare Duromatplatte am Rücken

Die Isomatte

Wer einen Trail Marathon läuft, der muss nachts gut schlafen. Auch dafür sorgt OMM und bietet mit der Duomat eine multifunktionale Lösung. Die Isomatte dient zusammengefaltet nämlich als Rückenpolsterung in den Classic-Rucksäcken, sodass die Rückenplatte zuhause gelassen werden kann.

Key Features OMM Duomat

157 g / 80 x 45 x 0,5 cm

  •     kurze Torsolänge für maximale Gewichtsersparnis
  •     3-fach faltbar, Einsatz als Rucksack-Stabilisierung
  •     Anti-Rutsch Oberfläche, sodass man nicht seitlich von der Matte rutschen kann
  •     extrem kleines Packmaß für eine Schaumstoff-Isomatte

Der Schlafsack

Hier bietet die britische Marke eine Lösung, die vor allem für Grammjäger interessant sein dürfte. Der Mountain Raid 160 ist nix für Touren in kälteren Gefilden, dafür wiegt er fast nichts, hat ein extrem kleines Packmaß und ist durch die Kunstfaserfüllung absolut unempfindlich gegen Wasser. Perfekt für Races, wo es auf jedes Gramm Gewicht ankommt.

Key Features OMM Mountain Raid 160

410 g / 190 x 60/35 cm / 160 g Quality Primaloft One PL1 Füllung

  •     ultraleichter Mumienschlafsack mit Kapuze für den Sommer
  •     isolierte Abdeckung des YKK- Reißverschluss
  •     schnelltrocknend und pflegeleicht
  •     geringes Gewicht, sehr kleines Packmaß