• 20% Rabatt auf Alles außer Gutschein &...
  • Code: OUT-BLK22
Angebote in:
TIME

nur bis zum 28.11. 23.59 Uhr - Gutscheinkauf & Kategorie Sale ausgeschlossen - ab 60 EUR Warenwert

Eine Nacht unter freiem Himmel, kein Zeltdach verdeckt den Blick auf den sternklaren Himmel. Nur du, dein Schlafsack und die Natur um dich herum. Biwakieren, also das draußen schlafen ohne Zelt oder Tarp, ist für viele Wanderer eine einzigartige, fast schon süchtig machende Erfahrung. Wer einmal Gefallen daran gefunden hat, mag kaum noch auf eine andere Art und Weise übernachten und lässt sich auch von ein bisschen kalter Luft nicht abhalten.
Der erste Teil unserer Weihnachtsgeschichte. Du lernst die Hauptperson kennen und es geht um Entscheidungen und Aufbruchstimmung. Und ein bisschen Schnee ist auch dabei.
Ohne Zelt draußen zu schlafen mag für einige erst einmal verrückt klingen. Wir können dir trotzdem nur ans Herz legen, es mal auszuprobieren. Damit deine erste Nacht im Biwaksack auch garantiert eine positive Erfahrung wird, haben wir in diesem Blogartikel zusammengefasst, was du vorher über das Biwakieren wissen solltest.
Der nächste Winter kommt bestimmt. Und wir haben schon einmal einige Ideen und Aktivitäten gesammelt, was in der kalten Jahreszeit gemacht werden kann.
Wandern auf der Insel Poel ist anders. Und im Winter erst recht. Wie zeigen euch eine schöne Tour für jetzt oder den nächsten Urlaub an der Ostsee.
Winterwandern kostet Energie. Mit diesem Artikel wollen wir ein bisschen Inspiration liefern und dir unsere Lieblingsrezepte für „Hauptgang“, Snacks und Getränke vorstellen.
Draußen schlafen im Winter; ein intensives Abenteuer. Wir sprechen über die richtige Ausrüstung und geben Tipps zum Zelten im Winter.
Als Wanderer bewegen wir uns in der Natur. Damit sie erhalten bleibt, gibt es einen inoffiziellen Verhaltenskodex, den jeder Wanderer im Herzen trägt.
Winterwandern macht Spaß. Damit du ohne Sorge auf Tour gehst, haben wir hier unsere Tipps und Must-have Ausrüstung zusammengetragen.
Die Tage sind kurz. Die Temperaturen haben sich im einstelligen Bereich und tiefer eingependelt. Mit etwas Glück liegt der erste (oder zweite, oder dritte) Schnee. Eine Zeit, in der der Ruf des gemütlichen Sofas, der Heizung oder des Kamins immer lauter wird und der innere Schweinehund sich vehement gegen das Rausgehen wehrt. Dabei gibt es kaum eine schönere Zeit, um wandern zu gehen, finden wir. Gründe zum Winterwandern gibt es viele, aber wir haben uns hier mal auf zehn eingeschränkt ;)