Kocher

 

Kocher für das Ultraleicht-Trekking: handlich und zuverlässig.

 

Ultraleichte Gaskocher wiegen nicht mehr als 70 g, besser noch 48 g, wie der neue EOE Lithium. Das ist das Ende der Fahnenstange derzeit bei ultraleichten Gaskochern. Spirituskocher für Trekking Ultraleicht können noch leichter sein, etwa 16 g. Gut ist, dass diese stabilen Kocher für den Transport im ultraleichten Kochgefäß transportiert werden können. Ultraleichte Benzinkocher sind gut für den Winter oder in den Bergen. Am meisten Gewicht spart man aber bei der Mitnahme eines Dosenkochers für Spiritus. Wenn man die nötige Menge Brennstoff in kleine Faltflaschen abfüllt, wird die Outdoorküche nebst Kocher und Brennstoffen nicht nur ultraleicht sondern auch sehr kompakt.

Mit einem ultraleichten Kocher lassen sich warme Mahlzeiten oder ein Heißgetränk zwischendurch schnell zubereiten. Die kleinen, mobilen Kochgelegenheiten sind sehr gut für das Trekking mit wenig Gepäck (auch Trekking Ultraleicht bis ca. 5 kg) geeignet. Beim Esbitkocher werden beispielsweise die Brennstofftabletten im handlichen Kocher verpackt, um möglichst viel Platz zu sparen. Andere Kochermodelle lassen sich für den Transport einfach zusammenfalten. Praktische Kleinkocher für das Verbrennen von Spiritus oder Esbit werden schon sehr lange für Outdoor-Aktivitäten genutzt. Deswegen ist die Technik ausgereift und gut zu handhaben. Trotzdem empfiehlt es sich, ein neues Modell vor einer Trekking-Tour zu Hause in aller Ruhe auszuprobieren. Für den regelmäßigen Einsatz beim Outdoor-Zelten oder UL-Trekken haben sich Kochsysteme bewährt. Sie bestehen aus Brenner, Zubehör und passenden Gefäßen. Da alles vom selben Hersteller stammt, sind alle Teile optimal aufeinander abgestimmt.

 

Brennstoffarten für ultraleichte Kochgeräte.

 

Kocher für den Outdoor-Gebrauch unterscheiden sich vor allem in Bezug auf das Brennmaterial. Einige Kocher lassen sich nur mit einer Brennstoffart betreiben, andere können mit unterschiedlichen Brennstoffen genutzt werden. Vor dem Kauf ist es sinnvoll, die unterschiedlichen Brennstofftypen und ihre Eigenschaften miteinander zu vergleichen. Von ihnen hängt ab, wie gut Du unter verschiedenen klimatischen Bedingungen kochen kannst. Gaskocher gehören zu den häufig verwendeten Modellen. Wichtig ist, dass ein ausreichender Vorrat an Gas für die Tour verfügbar ist. Einfache Kochermodelle für Flüssigbrennstoffe bestehen aus einem kleinen Behältnis. Bei Brennstofftabletten und -gel reicht eine zusammenklappbare Box. Ihre Kochleistung lässt bei extremen Witterungsbedingungen und ab einer bestimmten Höhe nach. Größere Benzinkocher sind leistungsfähiger. Wer Holz bevorzugt, kann einen der ultraleichten, faltbaren Hobo Öfen nutzen.

 

Ultraleichte Brenner, Kocher und Öfen: Materialien und Konstruktionsweise.

 

Die Konstruktionsart des Kochers richtet sich nach dem Brennmaterial. Gaskocher müssen mit einer Kartusche verbunden werden und wiegen mindestens ca. 50 g.

Brenner mit Fest- oder Flüssigbrennstoff benötigen lediglich eine feuersichere Auflagefläche für den Brennstoff oder ein Behältnis, das die Flüssigkeit aufnimmt. Diese Modelle gehören zu den kleinsten und leichtesten; sie können unter 20 g wiegen.

Ultraleichte Holzöfen sind während des Betriebs im Vergleich größer, da genügend Raum für das Brennmaterial vorhanden sein muss. Im zusammengefalteten Zustand haben sie jedoch ebenfalls sehr geringe Packmaße. Diese wiegen mindestens 150 g.

Wenn regelmäßig und bei unterschiedlichen Witterungsverhältnissen gekocht wird, sollte der Kocher mit einem Windschutz versehen sein. Bei Brennern für Flüssigbrennstoffe empfiehlt sich ein Flammenregulierer, der die Flamme für das Kochen fokussiert.

 

Informiere Dich über unterschiedliche Outdoor-Kocher und entscheide Dich für ein passendes Modell!

 

Die richtige Kochgelegenheit für die warme Mahlzeit zwischendurch.

 

Das Angebot an ultraleichten Kleinkochern ist vielseitig. Am liebsten Kocht der Ultraleicht Geher mit Gas oder Spritus. Die Wahl des geeigneten ultraleichten Kochers für Deine Trekking-Tour hängt von der Dauer, den klimatischen Bedingungen und der Art des Brennstoffs ab. Bei einer langen Tour ist ein leistungsfähiges und stabiles Modell empfehlenswert, mit dem sich regelmäßig verschiedene Mahlzeiten zubereiten lassen. Informiere Dich vor dem Kauf über Kochleistung und Brenndauer des Kochers. Dann weißt Du, welche Variante für Deine Bedürfnisse am besten passt.

Wer eine lange Tour im Ausland plant, sollte sich im Vorfeld informieren, welche Brennstoffe im Zielland problemlos zu beschaffen sind. Beim Packen des ultraleichten Trekking-Rucksacks ist es wichtig, die leicht entflammbaren Brennstoffe in geeigneten Behältern zu verpacken und sicher zu verstauen. Brennstoffe können nicht in Flugzeugen transportiert werden und müssen im Zielland besorgt werden.

 

Ultraleichte Gaskocher und Spirituskocher jetzt online kaufen bei trekking-lite-store.com.

Kocher   Kocher für das Ultraleicht-Trekking: handlich und zuverlässig.   Ultraleichte Gaskocher wiegen nicht mehr als 70 g, besser noch 48 g, wie der neue EOE... mehr erfahren »
Fenster schließen

Kocher

 

Kocher für das Ultraleicht-Trekking: handlich und zuverlässig.

 

Ultraleichte Gaskocher wiegen nicht mehr als 70 g, besser noch 48 g, wie der neue EOE Lithium. Das ist das Ende der Fahnenstange derzeit bei ultraleichten Gaskochern. Spirituskocher für Trekking Ultraleicht können noch leichter sein, etwa 16 g. Gut ist, dass diese stabilen Kocher für den Transport im ultraleichten Kochgefäß transportiert werden können. Ultraleichte Benzinkocher sind gut für den Winter oder in den Bergen. Am meisten Gewicht spart man aber bei der Mitnahme eines Dosenkochers für Spiritus. Wenn man die nötige Menge Brennstoff in kleine Faltflaschen abfüllt, wird die Outdoorküche nebst Kocher und Brennstoffen nicht nur ultraleicht sondern auch sehr kompakt.

Mit einem ultraleichten Kocher lassen sich warme Mahlzeiten oder ein Heißgetränk zwischendurch schnell zubereiten. Die kleinen, mobilen Kochgelegenheiten sind sehr gut für das Trekking mit wenig Gepäck (auch Trekking Ultraleicht bis ca. 5 kg) geeignet. Beim Esbitkocher werden beispielsweise die Brennstofftabletten im handlichen Kocher verpackt, um möglichst viel Platz zu sparen. Andere Kochermodelle lassen sich für den Transport einfach zusammenfalten. Praktische Kleinkocher für das Verbrennen von Spiritus oder Esbit werden schon sehr lange für Outdoor-Aktivitäten genutzt. Deswegen ist die Technik ausgereift und gut zu handhaben. Trotzdem empfiehlt es sich, ein neues Modell vor einer Trekking-Tour zu Hause in aller Ruhe auszuprobieren. Für den regelmäßigen Einsatz beim Outdoor-Zelten oder UL-Trekken haben sich Kochsysteme bewährt. Sie bestehen aus Brenner, Zubehör und passenden Gefäßen. Da alles vom selben Hersteller stammt, sind alle Teile optimal aufeinander abgestimmt.

 

Brennstoffarten für ultraleichte Kochgeräte.

 

Kocher für den Outdoor-Gebrauch unterscheiden sich vor allem in Bezug auf das Brennmaterial. Einige Kocher lassen sich nur mit einer Brennstoffart betreiben, andere können mit unterschiedlichen Brennstoffen genutzt werden. Vor dem Kauf ist es sinnvoll, die unterschiedlichen Brennstofftypen und ihre Eigenschaften miteinander zu vergleichen. Von ihnen hängt ab, wie gut Du unter verschiedenen klimatischen Bedingungen kochen kannst. Gaskocher gehören zu den häufig verwendeten Modellen. Wichtig ist, dass ein ausreichender Vorrat an Gas für die Tour verfügbar ist. Einfache Kochermodelle für Flüssigbrennstoffe bestehen aus einem kleinen Behältnis. Bei Brennstofftabletten und -gel reicht eine zusammenklappbare Box. Ihre Kochleistung lässt bei extremen Witterungsbedingungen und ab einer bestimmten Höhe nach. Größere Benzinkocher sind leistungsfähiger. Wer Holz bevorzugt, kann einen der ultraleichten, faltbaren Hobo Öfen nutzen.

 

Ultraleichte Brenner, Kocher und Öfen: Materialien und Konstruktionsweise.

 

Die Konstruktionsart des Kochers richtet sich nach dem Brennmaterial. Gaskocher müssen mit einer Kartusche verbunden werden und wiegen mindestens ca. 50 g.

Brenner mit Fest- oder Flüssigbrennstoff benötigen lediglich eine feuersichere Auflagefläche für den Brennstoff oder ein Behältnis, das die Flüssigkeit aufnimmt. Diese Modelle gehören zu den kleinsten und leichtesten; sie können unter 20 g wiegen.

Ultraleichte Holzöfen sind während des Betriebs im Vergleich größer, da genügend Raum für das Brennmaterial vorhanden sein muss. Im zusammengefalteten Zustand haben sie jedoch ebenfalls sehr geringe Packmaße. Diese wiegen mindestens 150 g.

Wenn regelmäßig und bei unterschiedlichen Witterungsverhältnissen gekocht wird, sollte der Kocher mit einem Windschutz versehen sein. Bei Brennern für Flüssigbrennstoffe empfiehlt sich ein Flammenregulierer, der die Flamme für das Kochen fokussiert.

 

Informiere Dich über unterschiedliche Outdoor-Kocher und entscheide Dich für ein passendes Modell!

 

Die richtige Kochgelegenheit für die warme Mahlzeit zwischendurch.

 

Das Angebot an ultraleichten Kleinkochern ist vielseitig. Am liebsten Kocht der Ultraleicht Geher mit Gas oder Spritus. Die Wahl des geeigneten ultraleichten Kochers für Deine Trekking-Tour hängt von der Dauer, den klimatischen Bedingungen und der Art des Brennstoffs ab. Bei einer langen Tour ist ein leistungsfähiges und stabiles Modell empfehlenswert, mit dem sich regelmäßig verschiedene Mahlzeiten zubereiten lassen. Informiere Dich vor dem Kauf über Kochleistung und Brenndauer des Kochers. Dann weißt Du, welche Variante für Deine Bedürfnisse am besten passt.

Wer eine lange Tour im Ausland plant, sollte sich im Vorfeld informieren, welche Brennstoffe im Zielland problemlos zu beschaffen sind. Beim Packen des ultraleichten Trekking-Rucksacks ist es wichtig, die leicht entflammbaren Brennstoffe in geeigneten Behältern zu verpacken und sicher zu verstauen. Brennstoffe können nicht in Flugzeugen transportiert werden und müssen im Zielland besorgt werden.

 

Ultraleichte Gaskocher und Spirituskocher jetzt online kaufen bei trekking-lite-store.com.