MSR

MSRMountainSafety Research steht für durchdachte, leichte und innovative Ausrüstung, leistungsfähige Kocher und robuste Zelte, die auch den höchsten technischen Ansprüchen genügt. Begonnen hat alles mit einem Mann, der einen Kreuzzug startete.

Ein MSR-Zelt steht in rauer, felsiger Landschaft. Die Dunkelheit bricht herein, die Wanderer haben es sich mit Lampen gemütlich gemacht.

Gestartet als Kreuzzug …

Kreuzzug im übertragenen Sinne natürlich. Aber eine kämpferische Einstellung der beteiligten Personen in der Gründungsgeschichte von MSR lässt sich nicht leugnen.
1969 hatte Larry Penberthy es endgültig satt. Sein Leben lang war er Bergführer und Abenteurer gewesen. Sicherheit war sein oberstes Gebot, wenn er den Bergen gegenüber trat und Touren führte. Doch in den 60ern stellte er immer wieder fest, dass das Sicherheitsequipment, das er im Einsatz hatte, nicht das hielt, was es versprach. Es löste sich leichter, Material riss bei geringerer Belastung und war so ein immenses Risiko.
Der Ingenieur aus Seattle begann, unabhängig Outdoor-Ausrüstung zu testen und es schließlich zu verbessern.
Seine Ergebnisse und Informationen publizierte er zunächst in einem Newsletter. Später wuchs daraus die heutige Outdoor-Firma MSR. Die ersten (Neu-)Entwicklungen umfassten Eisäxte, Kocher und Helme. Später kamen die beliebten, leichten MSR Zelte und Rucksäcke dazu. Heute bekommt man alles für das eigene Outdoor-Abenteuer.
 

Etabliert als wegweisender Outdoorausstatter ...

Penberthys Idee, dass bessere, sichere, leichte und verlässlichere Ausrüstung aus strapazierfähigsten Materialien der Schlüssel zu noch größeren (Camping) Abenteuern ist, treibt das Team von MSR bis heute an. Ingenieure, Outdoor-Experten und Tüftler kombinieren ihr Wissen, um immer wieder noch bessere Lösungen für den praktischen Einsatz zu finden. Die verschiedenen Perspektiven, Informationen und die Erfahrung jedes Einzelnen machen MSR zu der grenzüberschreitenden, manchmal sogar revolutionierenden Marke, die sie heute ist. Gleichzeitig setzen sie auf ein schlichtes und funktionales Design und lange Haltbarkeit. MSR Kocher und MSR Zelte sind nicht nur beliebt, sie überzeugen auch mit extremer Strapazierfähigkeit (und einem mega Packmaß!).
 

Den Blick in die Zukunft gerichtet …

Noch heute wird ein Teil der MSR-Produkte direkt unter dem Büro gefertigt. So hat das Team einen genauen Überblick über die Produktionsbedingungen. Denn auch das gehört zur Unternehmensphilosophie. MSR sagt von sich selbst, dass sie einen positiven Abdruck auf der Welt hinterlassen wollen. Sowohl sozial als auch umwelttechnisch versuchen sie ihren negativen Einfluss, soweit es geht, zu minimieren. Das gilt sowohl für die Marke als auch für ihre Zulieferer. Wie auch Therm-A-Rest und Platypus gehört MSR zum Outdoor-Riesen Cascade Designs.
 
 
Eine Frau baut einen MSR-Kocher auf im Wald. Der Topf steht griffbereit neben ihr. Im hintergrund steht ein MSR-Zelt. 

Meilensteine

1969

Gründung des Unternehmens

1973

Das erste MSR Zeltwird mangels Windkanal auf einem fahrenden Truck getestet.

1979

MSR goes international: MSR-Kocher werden von Bergsteigern auf der Besteigung von Pakistans 6083 m hohen Uli Biaho Tower genutzt.

1984 

MSR-Kocher sind Teil der Rettungsexpedition für den Kalifornischen Kondor. Mit dem Kocher wurde Wasser erhitzt, um die Eier auf dem Relocation-Flug warm zu halten.

1993

MSR Kocher werden in der Antarktis eingesetzt und bewehren sich.

1995

MSR unterstützt die Besteigung des Trango Towers, Pakistan (inkl. Schnee- und Gerölllawinen und Steinschlägen).

2015

Das Team um Tommy Cadwell kletterte die härteste Route in der Geschichte. Die zuverlässigen MSR-Kocherspielten die wesentliche Rolle bei der Energieversorgung.

 Das MSR Hubba steht auf einem Felsplateau. Der Blick geht weit in die Landschaft über einen See.

Unsere Alltime Classics

Was für die Antarktis taugt, wird auch den weniger extremen Wanderer unterwegs nicht im Stich lassen: Kocher von MSR, wie der Pocket Rocket, hier als Kit für Einsteiger mit Topf, Schüssel und ultraleichtem Greifer.
  • bringt einen Liter Wasser in 3,5 min zum Kochen
  • alle Komponenten lassen sich ineinander verstauen (zusätzlich Platz für eine kleine Gaskartusche (nicht im Lieferumfang))
  • Kunststoffe frei von BPA
 
Heute nutzt auch MSR einen Windkanal anstelle eines alten Trucks, um ihre Tents zu testen. Beides stellt jedoch sicher, dass uns die Zelte nicht um die Ohren fliegen, wenn es mal stürmt. Beim MSR Hubba NX bzw. dessen "großen Bruder" MSR Hubba Hubba NX könnt ihr euch da sicher sein. Das Ein-Personen-Zelt wie auch das für zwei Personen sind freistehende Kuppelzelte. Die Doppelwandkonstruktion hält auch das ekligste Wetter und strengen Wind fern. Wahrscheinlich würde nicht mal ein Blizzard diese MSR Zelte kleinkriegen.Dazu kommt, dass beide zu den leichtesten Zelten in ihrer Kategorie gehören. Das geringe Gewicht überzeugt sowieso und wird dich auf der nächsten Trekking Tour begeistern.
  • freistehendes, robustes Doppelwand-Zelt
  • absolut wasserdichtes Überzelt aus lichtem Grau
  • große StayDryTM Doors verhindern das Eintropfen von Regen ins Zelt, wannenartiger Boden bietet zusätzlichen Wetterschutz
  • top kreuzweise Belüftung durch Mesh und Lüfter
  • Zubehör: ein Kompressionspacksack, 6 Heringe, 3 reflektierende und ultraleichte Leinen + Abspanner
 
Ein echtes Ultraleicht Zelt ist das Zwei-Personen-Zelt MSR Freelite 2. Auch hier setzt MSR auf die bewährte Form des Kuppelzelts. Allerdings ist das MSR Freelite 2 noch einmal ein ganzes Stück leichter als z. B. das MSR Hubba Hubba NX. Das Gestänge besteht aus einem Composit Material und ist damit ultrastabil. Kreiert für Trekking Touren über mehrere Tage überzeugt das Freelite mit einem schnellen Aufbau, kleinem Packmaß und einer Doppelwandkonstruktion. So muss man sich über Wind und wetter auf Tour so schnell keine Sorgen machen.
  • zwei Eingänge, bequemer Zugang über den langen Giebel
  • extrem belastbares, neuartiges Easton® Syclone Gestänge
  • geräumiger Innenraum: Grundfläche reicht locker für 2 große Matten plus Equipment, Boden ist wannenartig für besseren Wetterschutz
  • maximale Belüftung durch Mesh-Innenzelt
  • Zubehör: 9 Heringe, 4 Leinen + Abspanner
MSRMountainSafety Research steht für durchdachte, leichte und innovative Ausrüstung, leistungsfähige Kocher und robuste Zelte, die auch den höchsten technischen Ansprüchen genügt. Begonnen hat alles mit einem Mann, der einen Kreuzzug startete.

Ein MSR-Zelt steht in rauer, felsiger Landschaft. Die Dunkelheit bricht herein, die Wanderer haben es sich mit Lampen gemütlich gemacht.

Gestartet als Kreuzzug …

Kreuzzug im übertragenen Sinne natürlich. Aber eine kämpferische Einstellung der beteiligten Personen in der Gründungsgeschichte von MSR lässt sich nicht leugnen.
1969 hatte Larry Penberthy es endgültig satt. Sein Leben lang war er Bergführer und Abenteurer gewesen. Sicherheit war sein oberstes Gebot, wenn er den Bergen gegenüber trat und Touren führte. Doch in den 60ern stellte er immer wieder fest, dass das Sicherheitsequipment, das er im Einsatz hatte, nicht das hielt, was es versprach. Es löste sich leichter, Material riss bei geringerer Belastung und war so ein immenses Risiko.
Der Ingenieur aus Seattle begann, unabhängig Outdoor-Ausrüstung zu testen und es schließlich zu verbessern.
Seine Ergebnisse und Informationen publizierte er zunächst in einem Newsletter. Später wuchs daraus die heutige Outdoor-Firma MSR. Die ersten (Neu-)Entwicklungen umfassten Eisäxte, Kocher und Helme. Später kamen die beliebten, leichten MSR Zelte und Rucksäcke dazu. Heute bekommt man alles für das eigene Outdoor-Abenteuer.
 

Etabliert als wegweisender Outdoorausstatter ...

Penberthys Idee, dass bessere, sichere, leichte und verlässlichere Ausrüstung aus strapazierfähigsten Materialien der Schlüssel zu noch größeren (Camping) Abenteuern ist, treibt das Team von MSR bis heute an. Ingenieure, Outdoor-Experten und Tüftler kombinieren ihr Wissen, um immer wieder noch bessere Lösungen für den praktischen Einsatz zu finden. Die verschiedenen Perspektiven, Informationen und die Erfahrung jedes Einzelnen machen MSR zu der grenzüberschreitenden, manchmal sogar revolutionierenden Marke, die sie heute ist. Gleichzeitig setzen sie auf ein schlichtes und funktionales Design und lange Haltbarkeit. MSR Kocher und MSR Zelte sind nicht nur beliebt, sie überzeugen auch mit extremer Strapazierfähigkeit (und einem mega Packmaß!).
 

Den Blick in die Zukunft gerichtet …

Noch heute wird ein Teil der MSR-Produkte direkt unter dem Büro gefertigt. So hat das Team einen genauen Überblick über die Produktionsbedingungen. Denn auch das gehört zur Unternehmensphilosophie. MSR sagt von sich selbst, dass sie einen positiven Abdruck auf der Welt hinterlassen wollen. Sowohl sozial als auch umwelttechnisch versuchen sie ihren negativen Einfluss, soweit es geht, zu minimieren. Das gilt sowohl für die Marke als auch für ihre Zulieferer. Wie auch Therm-A-Rest und Platypus gehört MSR zum Outdoor-Riesen Cascade Designs.
 
 
Eine Frau baut einen MSR-Kocher auf im Wald. Der Topf steht griffbereit neben ihr. Im hintergrund steht ein MSR-Zelt. 

Meilensteine

1969

Gründung des Unternehmens

1973

Das erste MSR Zeltwird mangels Windkanal auf einem fahrenden Truck getestet.

1979

MSR goes international: MSR-Kocher werden von Bergsteigern auf der Besteigung von Pakistans 6083 m hohen Uli Biaho Tower genutzt.

1984 

MSR-Kocher sind Teil der Rettungsexpedition für den Kalifornischen Kondor. Mit dem Kocher wurde Wasser erhitzt, um die Eier auf dem Relocation-Flug warm zu halten.

1993

MSR Kocher werden in der Antarktis eingesetzt und bewehren sich.

1995

MSR unterstützt die Besteigung des Trango Towers, Pakistan (inkl. Schnee- und Gerölllawinen und Steinschlägen).

2015

Das Team um Tommy Cadwell kletterte die härteste Route in der Geschichte. Die zuverlässigen MSR-Kocherspielten die wesentliche Rolle bei der Energieversorgung.

 Das MSR Hubba steht auf einem Felsplateau. Der Blick geht weit in die Landschaft über einen See.

Unsere Alltime Classics

Was für die Antarktis taugt, wird auch den weniger extremen Wanderer unterwegs nicht im Stich lassen: Kocher von MSR, wie der Pocket Rocket, hier als Kit für Einsteiger mit Topf, Schüssel und ultraleichtem Greifer.
  • bringt einen Liter Wasser in 3,5 min zum Kochen
  • alle Komponenten lassen sich ineinander verstauen (zusätzlich Platz für eine kleine Gaskartusche (nicht im Lieferumfang))
  • Kunststoffe frei von BPA
 
Heute nutzt auch MSR einen Windkanal anstelle eines alten Trucks, um ihre Tents zu testen. Beides stellt jedoch sicher, dass uns die Zelte nicht um die Ohren fliegen, wenn es mal stürmt. Beim MSR Hubba NX bzw. dessen "großen Bruder" MSR Hubba Hubba NX könnt ihr euch da sicher sein. Das Ein-Personen-Zelt wie auch das für zwei Personen sind freistehende Kuppelzelte. Die Doppelwandkonstruktion hält auch das ekligste Wetter und strengen Wind fern. Wahrscheinlich würde nicht mal ein Blizzard diese MSR Zelte kleinkriegen.Dazu kommt, dass beide zu den leichtesten Zelten in ihrer Kategorie gehören. Das geringe Gewicht überzeugt sowieso und wird dich auf der nächsten Trekking Tour begeistern.
  • freistehendes, robustes Doppelwand-Zelt
  • absolut wasserdichtes Überzelt aus lichtem Grau
  • große StayDryTM Doors verhindern das Eintropfen von Regen ins Zelt, wannenartiger Boden bietet zusätzlichen Wetterschutz
  • top kreuzweise Belüftung durch Mesh und Lüfter
  • Zubehör: ein Kompressionspacksack, 6 Heringe, 3 reflektierende und ultraleichte Leinen + Abspanner
 
Ein echtes Ultraleicht Zelt ist das Zwei-Personen-Zelt MSR Freelite 2. Auch hier setzt MSR auf die bewährte Form des Kuppelzelts. Allerdings ist das MSR Freelite 2 noch einmal ein ganzes Stück leichter als z. B. das MSR Hubba Hubba NX. Das Gestänge besteht aus einem Composit Material und ist damit ultrastabil. Kreiert für Trekking Touren über mehrere Tage überzeugt das Freelite mit einem schnellen Aufbau, kleinem Packmaß und einer Doppelwandkonstruktion. So muss man sich über Wind und wetter auf Tour so schnell keine Sorgen machen.
  • zwei Eingänge, bequemer Zugang über den langen Giebel
  • extrem belastbares, neuartiges Easton® Syclone Gestänge
  • geräumiger Innenraum: Grundfläche reicht locker für 2 große Matten plus Equipment, Boden ist wannenartig für besseren Wetterschutz
  • maximale Belüftung durch Mesh-Innenzelt
  • Zubehör: 9 Heringe, 4 Leinen + Abspanner